Angebote zu "Heute" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Entwicklung und Gestaltung von Markennamen unte...
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im 21. Jahrhundert agieren die Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf weitestgehend gesättigten und homogenen Märkten. Ein gutes Produkt allein reicht nicht mehr aus, um aus der Masse der Konkurrenz hervorzustechen und die Aufmerksamkeit der Konsumenten für sich zu gewinnen. Ein Produkt muss heute eine Persönlichkeit besitzen, durch welche es sich von vergleichbaren Produkten des Wettbewerbs abgrenzt und unterscheidet.So wie ein Name einem Menschen seine Identität gibt, so machen Markennamen die Produkte für die sie stehen einzigartig und unverwechselbar. Starke Markennamen verleihen starke Persönlichkeiten und starke Persönlichkeiten ziehen die Aufmerksamkeit der Konsumenten auf sich.Um erfolgreiche Markennamen zu entwickeln und zu gestalten muss man verstehen, was die Anziehungskraft starker Markennamen ausmacht. Weil Markennamen als ein Bestandteil der Marke im menschlichen Gehirn verarbeitet werden, gilt es ihre psychologische Wirkung zu analysieren. Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Prozess der Markennamensentwicklung und -gestaltung zu erläutern und hinsichtlich der psychologischen Wirkung näher zu betrachten.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der deutsche Corporate Governance Kodex im inte...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (Fachbereich Wirtschaft ), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Debatte um den deutschen Corporate Governance nimmt seit den 1990erJahren verstärkt kein Ende an. Die Notwendigkeit dieses Themas ist durchzahlreiche Fälle von Missmanagement und diversen Wirtschaftsskandalenbegründet. Nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika ereigneten sichunzählige Bilanzskandale, Unternehmenszusammenbrüche und Insolvenzenüber die letzten Jahre (Enron und WorldCom), sondern auch in Europa kames vermehrt zu Bilanzbetrügereien- und Manipulationen. EuropäischeGesellschaften wie, Balsam, Flowtex, Ahold, Adecco, Informatec, Comroad,EM.TV und Parmalat sind nur einige Beispiele von EU-Bilanzskandalen.1Ursachen für die gestiegene Wirtschaftskriminalität können die Auswirkungender zunehmenden Internationalisierung und Verflechtung der Unternehmensein. Der hohe internationale Wettbewerbsdruck, die Liberalisierung derKapitalmärkte und die Globalisierung der Wirtschaft bedeuten auch einenhöheren Druck und eine höhere Belastung für die Aufsichtsorgane, dasManagement und die Mitarbeiter. Vor ca. 20 Jahren konnten sich inDeutschland die Unternehmen nur aus einbehaltenen Gewinnen und Kreditenfinanzieren. Heute finanzieren sich deutsche Unternehmen überwiegend aufden ausländischen Kapitalmärkten und es herrscht ein konstanterWettbewerb um Kapital auf dem Markt.2Um sich auf dem schnell wachsenden Markt dennoch behaupten zu können,werden Bilanzen gefälscht, sowie Untreue- und Betrugsdelikte vermehrtbegangen. Verstärkt wird von den Marktteilnehmern mehr Transparenz in derUnternehmenskontrolle- und Führung in Deutschland gefordert.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Jahrbuch Westfalen / Jahrbuch Westfalen 2013
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schönste Zeit ist bekanntlich die Freizeit - und dieser wichtigen "Auszeit" ist das diesjährige Schwerpunktthema im neuen Jahrbuch Westfalen 2013 gewidmet. Hier gibt es einiges zu berichten, etwa vom Ballonsfestival "Montgolfiade" in Warstein, von Schützenfesten und Kirmessen, vom Westfalenpark in Dortmund und dem Gräflichen Park in Bad Driburg. Nicht zu vergessen die lohnenden großen Freizeitparks wie auch der "Kurfürstliche Thierpark" in Arnsberg oder Museumseisenbahnen, die durch Westfalen dampfen. Dazu kommt noch ein besonderes Jubiläum: Die Möhnetalsperre wird im Jahr 2013 genau 100 Jahre - und, so der allgemeine tenor, mittlerweile gehört auch "Shoppen" zu einem wichtigen Teil der Freizeitgestaltungr so mancher Zeitgenossen. Und so stellen selbstredend auch "Einkaufs-Galerien" in Westfalen vor...In der Rubrik "Geschichte und Geschichten" geht es um die von ihrer Form her außergewöhnliche Holsterburg in Warburg, den "Bernhardmythos" in Lippstadt, die Seseke-Renaturierung in Kamen. Dazu kommen noch die Bismarckfeiern auf der Hohensyburg und ein weiteres Jubiläum, nämlich 700 Jahre Wiesenkirche in Soest. Bei den "Museen" werden im neuen Band das Stadtmuseum Münster, das Textilmuseum Bocholt und das Schwerspatmuseum in Medebach-Dreislar vorgestellt.Auch mehrere interessante Persönlichkeiten haben wieder Eingang ins neue Jahrbuch gefunden: So die 2004 in Münster verstorbene Bühnenzeichnerin Ingrid Schaar, der Mundwerker Michael Klute, der nicht nur auf dem Rothaarsteigverein Klein und Groß mit seinen Geschichten erfreut. Beschrieben wird auch die traurige Geschichte von Alheyd von BlombergMeinerzhagen und Fröndenberg werden diesmal als "Orte in Westfalen" porträtiert und im "Westfalen-Sport" untersuchen wir den unaufhaltsamen Abstieg von RW Ahlen, beleuchten aber auch die Geschichte von westfalia und dem VfL Bad Berleburg, der 2013 seinen 150. Geburtstag feiert. Schließlich erfährt der Leser, das (Kamen-)Methler bis heute eine Hochburg des Radpolos ist.In der Rubrik "Kultur" findet sich unter anderen ein Bericht über den Holzschneider Berndt Pfeiffer aus Gütersloh sowie das Heimhof-Theater in Burbach und das "neue" Haus Opherdicke. Insgesamt vereint das neue Jahrbuch wieder eine lesenswerte, bunte Mischung an westfälischen Themen - und selbst vermeintliche "Westfalen-Experten" können hier noch fündig werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die westmünsterländische Textilindustrie und ih...
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Textilindustrie hat über mehr als ein Jahrhundert das westliche Münsterland geprägt. Die Umstellung vom traditionellen Leinengewerbe zur mechanisierten Baumwollerzeugung in der Mitte des vorigen Jahrhunderts verwandelte den Raum von Bocholt bis Gronau und Nordhorn binnen weniger Jahrzehnte. Die ländliche Industrialisierung wurde getragen von bedeutenden Unternehmern. Sie bildeten eine regionale Elite. Bis heute sind die Gemeinden, in denen sie lebten, durch sie geformt. Dieser Band vereint mehr als zwei Dutzend Biographien. 14 Autoren stellen bekannte Industrielle wie z. B. Povel, Rawe, Kümpers, Laurenz, Biederlack, Brinkhaus, Kock, van Delden und Schwartz vor, deren Lebensbilder aus Firmenarchiven und verstreuten Privatnachlässen erstmals rekonstruiert wurden. Familiär waren sie vielfach verflochten. Familien-, Orts- und regionale Wirtschaftsgeschichte sind deshalb eng aufeinander bezogen. Diesem Sachverhalt tragen fast alle Beiträge Rechnung

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Jahrbuch Westfalen / Jahrbuch Westfalen 2013
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die schönste Zeit ist bekanntlich die Freizeit – und dieser wichtigen “Auszeit” ist das diesjährige Schwerpunktthema im neuen Jahrbuch Westfalen 2013 gewidmet. Hier gibt es einiges zu berichten, etwa vom Ballonsfestival “Montgolfiade” in Warstein, von Schützenfesten und Kirmessen, vom Westfalenpark in Dortmund und dem Gräflichen Park in Bad Driburg. Nicht zu vergessen die lohnenden grossen Freizeitparks wie auch der “Kurfürstliche Thierpark” in Arnsberg oder Museumseisenbahnen, die durch Westfalen dampfen. Dazu kommt noch ein besonderes Jubiläum: Die Möhnetalsperre wird im Jahr 2013 genau 100 Jahre – und, so der allgemeine tenor, mittlerweile gehört auch “Shoppen” zu einem wichtigen Teil der Freizeitgestaltungr so mancher Zeitgenossen. Und so stellen selbstredend auch “Einkaufs-Galerien” in Westfalen vor… In der Rubrik “Geschichte und Geschichten” geht es um die von ihrer Form her aussergewöhnliche Holsterburg in Warburg, den „Bernhardmythos“ in Lippstadt, die Seseke-Renaturierung in Kamen. Dazu kommen noch die Bismarckfeiern auf der Hohensyburg und ein weiteres Jubiläum, nämlich 700 Jahre Wiesenkirche in Soest. Bei den “Museen” werden im neuen Band das Stadtmuseum Münster, das Textilmuseum Bocholt und das Schwerspatmuseum in Medebach-Dreislar vorgestellt. Auch mehrere interessante Persönlichkeiten haben wieder Eingang ins neue Jahrbuch gefunden: So die 2004 in Münster verstorbene Bühnenzeichnerin Ingrid Schaar, der Mundwerker Michael Klute, der nicht nur auf dem Rothaarsteigverein Klein und Gross mit seinen Geschichten erfreut. Beschrieben wird auch die traurige Geschichte von Alheyd von Blomberg Meinerzhagen und Fröndenberg werden diesmal als “Orte in Westfalen” porträtiert und im “Westfalen-Sport” untersuchen wir den unaufhaltsamen Abstieg von RW Ahlen, beleuchten aber auch die Geschichte von westfalia und dem VfL Bad Berleburg, der 2013 seinen 150. Geburtstag feiert. Schliesslich erfährt der Leser, das (Kamen-)Methler bis heute eine Hochburg des Radpolos ist. In der Rubrik “Kultur” findet sich unter anderen ein Bericht über den Holzschneider Berndt Pfeiffer aus Gütersloh sowie das Heimhof-Theater in Burbach und das „neue“ Haus Opherdicke. Insgesamt vereint das neue Jahrbuch wieder eine lesenswerte, bunte Mischung an westfälischen Themen - und selbst vermeintliche „Westfalen-Experten“ können hier noch fündig werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Jerusalems-Leuchter, Jerusalems-Kerzen und Adve...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Radleuchter waren besonders gut zur Visualisierung des Himmlischen Jerusalem geeignet: Der duftende Geruch von Bienenwachs und das helle Strahlen der vielen Kerzen dürften auf die Kirchenbesucher einen starken Eindruck gemacht haben. Hinzu kam, dass die geschwärzten Tragestangen und Ketten vom Kirchenschiff aus kaum zu erkennen waren, was den Eindruck des Schwebens der angedeuteten Gottesstadt noch verstärkte. Das wohl eindrucksvollste Beispiel von Gegenständen, die das Himmlische Jerusalem abbildeten, waren die Radleuchter der Romanik. Diese Sinnbilder der triumphierenden Kirche wurden treffend auch als „Jerusalems-Lichtkronen“ bezeichnet. Freilich war dieses Himmlische Jerusalem nun in einer runden Form symbolisiert, doch auch dafür konnte eine biblische Referenz, nämlich Jesaja 62, 3, wo die Gottesstadt eine Krone genannt wird, herangezogen werden. Radleuchter waren in vielen bedeutenden Kirchen in ganz Europa vorzufinden, so allein vier in Köln, dann Exemplare in der Kathedrale von Metz, in der Prager Klosterkirche Wischenrad, in Monte Cassino oder in der Kathedrale von Canterbury. Hunderte Kopien befanden sich in kleinen Dorf- und Stiftskirchen, im 10. und 11. Jahrhundert waren sie eine regelrechte Modeerscheinung. Heute gibt es nur noch wenige Leuchter, die das Himmlische Jerusalem repräsentieren, am berühmtesten sind vielleicht der „Azelinleuchter“ aus der Kirche St. Antonius in Hildesheim, der Heziloleuchter aus dem Hildesheimer Dom, der Comburger Leuchter oder der Barbarossaleuchter aus dem Aachener Dom. Doch auch unbekanntere Leuchter werden in diesem Band vorgestellt, etwa der Einbecker Radleuchter, der Radleuchter von St. Felicitas in Vreden, der Leuchter von Franz Hofstötter (Herz-Jesu-Kirche, Ludwigsthal), von Pierre Cuypers (Onze Lieve Vrouwe Munsterkerk, Roermond), von Ludwig Becker (Sankt Elisabeth, Bonn), von Rudolf Harrach (Bamberger Dom), von Franz Rickert (Apostelkirche zu Bocholt, Christuskirche Hennef, sowie Auferstehungskirche Schweinfurt), von Franz Katzgraber (Stadtpfarrkirche Wieselburg), von Wolfgang Tümpel (St. Nicolai auf Helgoland), von Dieter Läpple (Nikolaikirche Heilbronn), von Hans Habermann (Diözesanmuseum Regensburg), von Hermann Pohl (ev. Kirche Dissen), von Friedrich Koller ( Basilika St. Bonifaz, München), von Theo Heiermann (St. Maria und St. Clemens zu Schwarzrheindorf), von Ulrich Henn (Maria Himmelfahrt in Andernach) u.v.a.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Strukturprinzipien der gesetzlichen Kranken...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (Abteilung Recklinghausen), 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die 'Krankheit' ist ein vom grössten Teil der Bevölkerung nicht allein tragbares Lebensrisiko, da mit ihr oftmals erhebliche finanzielle Aufwendungen (Arztkosten, Krankenhauskosten) und Einbussen (Verdienstausfall) verbunden sind, die die Leistungsfähigkeit des Einzelnen schnell übersteigen. Das Risiko der Krankheit 'ruft' geradezu nach einer versicherungsmässigen Absicherung, durch die es auf viele Schultern verteilt wird, wie dies auch bei anderen typischen Lebensrisiken der Fall ist (Arbeitsunfall, Arbeitslosigkeit, Invalidität, Alter). Durch die öffentlich-rechtlich organisierte gesetzliche Krankenversicherung (GKV) auf der einen Seite und die private Krankenversicherung (PKV) auf der anderen Seite erfolgt die Vorsorge gegen das Risiko der Krankheit. Beamte werden mittels der auf dem beamtenrechtlichen Dienstverhältnis beruhenden Beihilfe abgesichert. Die grosse Bedeutung der gesetzlichen Krankenversicherung wird nicht zuletzt auch dadurch deutlich, dass zur jetzigen Zeit ca. 71 Millionen Bundesbürger, also über 85 Prozent der Bevölkerung, in ihr versichert sind, wohingegen in der privaten Krankenversicherung mit etwa acht Millionen Bürgern 'nur' rund 10 Prozent der Bevölkerung vollversichert sind. Die Zahl der Versicherten der GKV und PKV wird bedingt durch die ab dem 1. Januar 2009 geltende, allgemeine Versicherungspflicht sicherlich noch zunehmen und soll nach den Plänen der Bundesregierung 100 Prozent erreichen. Das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialrechts und gehört somit zum besonderen Verwaltungsrecht. Noch genauer ist es ein Teil des Sozialversicherungsrechts, welches seinerseits einen Teilbereich des Sozialrechts darstellt. Eine wichtige Rechtsgrundlage für das Krankenversicherungsrecht ist neben den für alle Teile des Sozialrechts geltenden Büchern SGB I und SGB X daher zunächst das SGB IV als der 'Allgemeine Teil des Sozialversicherungsrechts'. Das System der Absicherung des Krankheitsrisikos beruht in Deutschland auf dem 'Gesetz betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter (KVG) vom 21. Juni 1883'. Die gesetzliche Krankenversicherung ist somit auch der älteste Zweig der Sozialversicherung in Deutschland. Kennzeichnend für das System der GKV in Deutschland sind einige Strukturmerkmale, die seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute erhalten geblieben sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Tumblr. Das neue Facebook?
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Massenmedien allgemein, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (Journalismus & PR), Veranstaltung: Arbeitsmarkt Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren haben sich soziale Netzwerke geradezu rasant entwickelt und sind heute nicht mehr aus dem Alltag vieler Menschen wegzudenken. Zu den ganz Grossen gehört dabei natürlich Facebook, ebenso wie Twitter und Xing. Doch nun tritt eine ganz neue Plattform immer häufiger in Erscheinung: 'Tumblr.' Was genau sich hinter diesem Begriff verbirgt, ob Tumblr Facebook Konkurrenz machen kann und eine Prognose darüber, wie es sich in Zukunft entwickeln wird, soll in dieser Seminararbeit erläutert und ausgearbeitet werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Benchmarking
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (FB Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Wenn Du den Feind kennst und Dich selbst, musst Du auch hundert Schlachten nicht fürchten. Wenn Du Dich selbst kennst, aber den Feind nicht, wirst Du für jeden Sieg auch eine Niederlage einstecken. Wenn Du weder den Feind kennst noch Dich selbst, wirst Du in jeder Schlacht unterliegen.' Sun Tzu (chinesischer General, 500 v. Chr.) Schneller, weiter, höher: Gerade im Sport geht es um Bestleistungen. Rekorde von heute sind morgen bereits wieder überholt. Sportler nutzen Leistungsvergleiche untereinander, um sich selbst im Training und im Wettbewerb zu neuen Spitzenleistungen zu motivieren. Dieser Leistungsvergleich findet auch in der Wirtschaft Anwendung, da auch dort ein permanenter Konkurrenzkampf herrscht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot